Termine

Bundeswissenschaftswoche

Wichtige Termine von überregionalem Interesse.

Aktuelle Termine

Newsletter

Mit unserem Newsletter immer auf dem Laufenden.

Newsletteranmeldung

Archiv

Das Archiv bietet Ihnen ältere Ausgaben aus den Jahrgängen 2003 bis 2017 der Zeitschrift Wissenschaftsmanagement im PDF-Format kostenlos zum Download.

Zum Archiv

Themendiskussion

Diskutieren Sie unsere Themen oder schlagen Sie uns Themen für die nächsten Ausgaben vor.

Themen diskutieren
Themen vorschlagen

Aktuelle Ausgaben
Sonderausgabe 2020
Sonderausgabe 2020
special Archiv

Das Archiv bietet Ihnen die special Beilagen zur Zeitschrift Wissenschaftsmanagement aus den Jahrgängen 2004 bis 2013 im PDF-Format kostenlos zum Download.

Die Hebelwirkung der frühen Innovationsphasen

management

Jahrgang 2005
Ausgabe 2/2005
Birgit Verworn, Cornelius Herstatt

Entwicklung

Die Hebelwirkung der frühen Innovationsphasen

Über den Erfolg neuer Produkte wird häufig früher im Innovationsprozess entschieden als vermutet

„Innovation“ war das Schlagwort des Jahres 2004. Von Innovationen versprechen sich Unternehmen wieder steigende Umsätze und Gewinne, Innovationen sollen die deutsche Wirtschaft endlich in Schwung bringen und für neue Arbeitsplätze sorgen. Der aktuelle Bundesbericht Forschung zeigt auf, dass in Deutschland ein sektoraler Strukturwandel zugunsten forschungsintensiv produzierender Industrien stattfindet (Bundesbericht Forschung 2004, S. 477f.). Des Weiteren verlagert sich der Innovationswettbewerb seit Ende der neunziger Jahre zunehmend von der Prozess- auf die Produktseite. Auch der Neuheitsgrad der entwickelten Produkte steigt: Über sieben Prozent des Umsatzes der verarbeitenden Industrie und etwas weniger in den unternehmensnahen Dienstleistungen wurden im Jahre 2001 mit originären Marktneuheiten erzielt, also mit Produkten und Dienstleistungen, die zuvor am Markt noch nicht angeboten wurden. Der Anteil der Imitationen unter den Produktinnovationen nimmt ab.