Termine

Bundeswissenschaftswoche

Wichtige Termine von überregionalem Interesse.

Aktuelle Termine

Newsletter

Mit unserem Newsletter immer auf dem Laufenden.

Newsletteranmeldung

Archiv

Das Archiv bietet Ihnen ältere Ausgaben aus den Jahrgängen 2003 bis 2017 der Zeitschrift Wissenschaftsmanagement im PDF-Format kostenlos zum Download.

Zum Archiv

Themendiskussion

Diskutieren Sie unsere Themen oder schlagen Sie uns Themen für die nächsten Ausgaben vor.

Themen diskutieren
Themen vorschlagen

Aktuelle Ausgaben
Sonderausgabe 2020
Sonderausgabe 2020
special Archiv

Das Archiv bietet Ihnen die special Beilagen zur Zeitschrift Wissenschaftsmanagement aus den Jahrgängen 2004 bis 2013 im PDF-Format kostenlos zum Download.

news

news

Ralf Bohlsen

WIM Q–Online Meeting

Künftige Rolle der Kanzler:innen

Human Ressource Future in Hochschulen

WIM Q–Online Meeting via Zoom:
Dienstag, 21. September 2021 / 10.30 bis 12.30 Uhr
Moderation: Markus Lemmens, Redaktion Wissenschaftsmanagement

Ralf Bohlsen

Die Woche im Bundestag

Erforschung und Nutzung von Gentechnologien +++ Gutachten zu deutschem Forschungs- und Innovationssystem +++ Förderung des Digitalführerscheins +++ Förderung anwendungsorientierter Forschung durch die DFG

06.09. - 10.09.2021
Bild: Rainer Sturm www.pixelio.de

Rund zwei Wochen vor der Wahl zum 20. Deutschen Bundestag wird die amtierende Regierung noch einmal mit vielen Anfragen im Themenbereich Bildung und Forschung beschäftigt. Eine Auswahl haben wir an dieser Stelle für unsere Leser:innen  getroffen und verlinken die Meldungen. Die Redaktion wünscht ein angenehmes Wochenende.

Ralf Bohlsen

Die Woche im Bundestag

Förderung von Informations- und Kommunikationstechnologien + Attraktivität Deutschlands für Spitzenforscher steigern + Präsenzlehre an Hochschulen im Wintersemester 2021/2022 + FDP fragt nach Zukunftsforschung + FDP hat Nachfragen zum High-Tech-Forum

30.08. - 03.09.2021
Bild: Fotolia

Mit Meldungen aus dem Deutschen Bundestag verabschiedet sich die Redaktion wissenschaftsmanagement.de in das Wochenende.

Meldungen aus unserer Redaktion und zu unseren Weiterbildungsangeboten WIM Q Qualifizierung erhalten Sie mit unserem Newsletter. Sofern noch nicht geschehen, können Sie sich auf dieser Seite (siehe linke Spalte) für den Newsletter anmelden.

Steffen Fleßa, Julia Kuntosch, Marie-Luise Rübsam und Timm Laslo

Wissenschaftliche Beiträge

Nachhaltigkeitsfaktoren von Forschungsprojekten

Am Beispiel der grenzüberschreitenden Notfallrettung
Wissenschaftsmanagement - Entscheiden.Führen.Gestalten

Der rettungsdienstlichen Notfallversorgung über die Landesgrenze zwischen Deutschland und Polen hinaus stehen vielschichtige Hindernisse gegenüber, welche mit dem Forschungsprojekt InGRiP (Integrierter grenzüberschreitender Rettungsdienst Pomerania/Brandenburg) und dessen interdisziplinären Aktivitäten aufgegriffen wurden, um Lösungsansätze zu ermitteln.

Ralf Bohlsen

Die Woche im Bundestag

Aktivitäten zur UN-Ozeandekade +++ FDP fordert staatliche Garantie für Präsenzunterricht +++ Personalausgaben der Deutschen Forschungsgemeinschaft

23.08. - 27.08.2021
Bild: Lars Haberl www.pixelio.de

Zum Wochenausklang folgt unser Rückblick auf die parlamentarische Arbeit, die das Wissenschaftsmanagement, die Hochschullandschaft, Forschung, Lehre und Transfer betrifft. Wir verlinken für Sie die jeweilige Meldung des Deutschen Bundestages. Allen Leser:innen ein erholsames und schönes Wochenende!

Karsten Gerlof, Peter Kostädt und Christian Stempfl

Governance & Management

Digitalisierungsstrategie der Hochschulverwaltung

Entwicklung, Maßnahmen und Umsetzung am Beispiel der Universität Potsdam
Wissenschaftsmanagement - Entscheiden.Führen.Gestalten

Digitalisierung ist und bleibt in aller Munde. Spätestens mit Beginn der Corona-Pandemie und dem Wechsel vieler Mitarbeiter:innen ins Homeoffice sind die Notwendigkeiten und Anforderungen noch einmal deutlich gestiegen. Hinzu kommen diverse rechtliche Rahmenbedingungen (E-Government-Gesetze, OZG, SDG), die als Treiber der Digitalisierung fungieren. Wie aber kann die Verwaltungsdigitalisierung an einer Hochschule effizient und nachhaltig organisiert werden?

Ralf Bohlsen

Die Woche im Bundestag

Linke fragt nach "Wertestudie" +++ Förderung von Bildungsangeboten zur digitalen Sicherheit +++ AfD fragt nach Benachteiligungen von Jungen im Bildungssystem +++ Wissenschaftsfreiheit an Hochschulen +++ Austausch mit zivilgesellschen Bildungsinitiativen

16.08. - 20.08.2021
Bild: www.pixabay.com

Mit Meldungen aus dem Deutschen Bundestag verabschiedet sich die Redaktion wissenschaftsmanagement.de in das Wochenende. Wir wünschen ein schönes Wochenende!

Übrigens: Meldungen aus unserem Hause erhalten Sie mit unserem Newsletter. Sofern noch nicht geschehen, können Sie sich auf dieser Seite (siehe linke Spalte) für den Newsletter anmelden.

Christopher Dorn and Pavel Vladimirov

Neuer Open-Access-Beitrag

Proceedings of the 14th International Workshop on Beryllium Technology

24-25 October 2019 – Long Beach, California, U.S.A.
Be4Fusion Specialty Materials & Business Consulting

The 14th International Workshop on Beryllium Technology (BeWS-14) was held on 24-25 October 2019 at the Hotel Queen Mary in Long Beach, California, U.S.A., in conjunction with the 19th International Conference on Fusion Reactor Materials (ICFRM-19 in La Jolla, California). The workshop has generally been held once every two years since 1993.

Antonia Spieler

Transfer & Peer Consulting

Mit Mühen vor dem Ziellauf

Citizen Science hat sich einen Akzeptanz-Spielraum zwischen eindeutiger Zustimmung und struktureller Distanz geschaffen – Wirkung des Konzeptes künftig verstärkt unter Beweis stellen
Foto: privat

Es war ein deutliches Signal: Im Januar 2021 wurden erneut 15 Citizen-Science- Projekte vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Es scheint, als wäre Citizen Science trotz einiger Kritik aus der etablierten Wissenschaft auf einem guten Weg, Anerkennung für das Zusammenwirken von institutionellem Expertenwissen und Bürgerforschenden zu erhalten. Ausschlaggebende Kriterien hierfür sind vor allem erstens die Nutzung der ermittelten Daten, zweitens die Kommunikation zwischen Bürger:innen und Wissenschaftler:innen sowie drittens die Bereitstellung und Verwendung von Fördermaßnahmen beziehungsweise -mitteln. Allerdings ist es nicht so, dass die Bürgerwissenschaften bei allen Wissenschaftsorganisationen hoch im Kurs stehen. Allen voran lässt die Max-Planck-Gesellschaft (MPG) zwischen den Zeilen erkennen, dass sie bei aller Unterstützung unterschiedliche Arbeitsebenen und Forschungsniveaus ausmacht. Diese ließen sich nicht einfach verbinden.

Günter Wörl und Kimon Georgiou

CASE: Qualitätsmanagement & Digitalisierung

Bausteine des Career Services der Zukunft

Die digitale Lösung von JobTeaser im Spiegel von universitären Erfahrungen
Foto: Wissenschaftsmanagement 2021 Cases

Auch im Bildungsbereich wirkt die Corona-Pandemie wie ein Katalysator für die digitale Transformation. Die Rahmenbedingungen für Studierende und für Universitäten sowie Fachhochschulen verändern sich derzeit in einem noch nie dagewesenen Tempo. Ob virtuelle Vorlesungen, digitale Berufsberatung oder effiziente Plattformen zur Jobsuche – die Angebote und Möglichkeiten für Bildungseinrichtungen und deren Career Services, um die eigenen Studierenden zu fördern, sind vielfältig und digital. Mehr noch: Sie werden dringend benötigt, um den Praxistransfer von jungen Talenten zu gewährleisten.

Seiten