Termine

Bundeswissenschaftswoche

Wichtige Termine von überregionalem Interesse.

Aktuelle Termine

Newsletter

Mit unserem Newsletter immer auf dem Laufenden.

Newsletteranmeldung

Archiv

Das Archiv bietet Ihnen ältere Ausgaben aus den Jahrgängen 2003 bis 2017 der Zeitschrift Wissenschaftsmanagement im PDF-Format kostenlos zum Download.

Zum Archiv

Themendiskussion

Diskutieren Sie unsere Themen oder schlagen Sie uns Themen für die nächsten Ausgaben vor.

Themen diskutieren
Themen vorschlagen

Aktuelle Ausgaben
special

State of the Art - Wissenschaftsmanagement für Institute, Hochschulen und Forschung

Wissenschaftsmanagement special Ausgabe 2/2013

Komplexe Wissensbilanzen in der Wissenschaft

aktuelle diskussion

Jahrgang 2014
Ausgabe 5/2014
Robert Borrmann

Immaterielle Werte

Komplexe Wissensbilanzen in der Wissenschaft

Robert Borrmann, Leiter des Vorstandsbüros, und Dr. Michaela Schaschke, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Strategie und Vernetzungen des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, Köln

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) begann im Jahr 2000 als erste deutsche Forschungseinrichtung mit der Entwicklung von Indikatoren zur Messung der Zielerreichung und zur Bewertung der immateriellen Vermögenswerte und Wissensbestände in Form einer Wissensbilanz. Als Orientierung diente die 1999 veröffentliche Wissensbilanz der Austrian Research Centers GmbH. Das DLR passte diese Vorlage den eigenen Bedürfnissen an und entwickelte sie weiter. Kern des Wissensbilanzmodells des DLR war die Verbindung eines Strukturmodells mit einem Prozessmodell, welches die Wissenszunahme – in Form von Human-, Struktur und Beziehungskapital – als Kreislauf innerhalb der drei Kernprozesse Programmforschung, Drittmittelprojekte und Fördermanagement über die Zeit abbildet.