Termine

Bundeswissenschaftswoche

Wichtige Termine von überregionalem Interesse.

Aktuelle Termine

Newsletter

Mit unserem Newsletter immer auf dem Laufenden.

Newsletteranmeldung

Archiv

Das Archiv bietet Ihnen ältere Ausgaben aus den Jahrgängen 2003 bis 2017 der Zeitschrift Wissenschaftsmanagement im PDF-Format kostenlos zum Download.

Zum Archiv

Themendiskussion

Diskutieren Sie unsere Themen oder schlagen Sie uns Themen für die nächsten Ausgaben vor.

Themen diskutieren
Themen vorschlagen

Aktuelle Ausgaben

Die Publikation kommt zum September 2019 mit einem Relaunch neu heraus. Print und Online werden eng verknüpft. Heute möchten wir Ihnen schon einmal die Neuerungen der Zeitschrift zusammenstellen; die Publikation erscheint künftig zweimal jährlich in sehr umfangreicher Form, erreicht das bisherige Seitenvolumen eines Jahres und wird broschiert verarbeitet. Das Online-Angebot wird zwischen den Erscheinungsterminen beider Ausgaben fortlaufend mit neuen und auch aktualisierten Artikeln ergänzt.

Ziel des Relaunchs ist es, die bewährte Linie im 24. Jahrgang der Zeitschrift „Aus der Praxis für die Praxis des Wissenschaftsmanagements“ durch Ergänzungen zu stärken: Wir möchten das Profil des Fachmagazins dadurch zusätzlich schärfen, indem wir den (1) traditionellen Management-Berichten wie bisher umfassende (2) Case-Beschreibungen (= Hilfe zur Selbsthilfe), fachliche (3) Überblicke aus den wissenschaftlichen Teildisziplinen des Managements für die Wissenschaft (= Review wissenschaftlicher Ergebnisse und Rechtsprechung) sowie ein (4) Peer-Beratungsangebot (= Experten beraten im Peer Consulting Institutionen und Einzelne) hinzufügen.

Unser Motto lautet, nun leicht modifiziert: „Wissenschaftsmanagement – Entscheiden.Führen.Gestalten“.

Die Redaktionsplanung der ersten Ausgabe in Auszügen entnehmen Sie bitte der nebenstehenden News-Meldung.

Ihre Redaktion

Wissenschaftsmanagement Ausgabe 5/6/2017
Schwerpunkt:
Leaderschip in Science
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 4/2017
Schwerpunkt:
Precision Medicine
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 3/2017
Schwerpunkt:
Hochschulmanagement & Hochschulforschung
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 2/2017
Schwerpunkt:
Ausgründung und Transfer in Deutschland
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 1/2017
Schwerpunkt:
Optimierung der Rahmenbedingungen für F&E-Projekte
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 6/2016
Schwerpunkt:
Change: Chancen und Grenzen des Einzelnen
special

State of the Art - Wissenschaftsmanagement für Institute, Hochschulen und Forschung

Wissenschaftsmanagement special Ausgabe 2/2013

Wissenschaftspolitik

Ralf Bohlsen

Die Woche im Bundestag

Fachprogramm Medizintechnik +++ Änderung des Hochschulrahmengesetzes +++ Strategie zur Künstlichen Intelligenz +++ Wissenschaftspakte schaffen Sicherheit +++ FDP fordert Änderung des Kapazitätsrechts +++ Hochschulzulassung gerecht gestalten

03.06. - 07.06.2019
Bild: www.pixabay.com

Die Einigung zu den drei Wissenschaftspakten „Zukunftsvertrag Studium und Lehre stärken“, „Pakt für Forschung und Innovation IV“ und „Innovation in der Hochschullehre“ stand diese Woche noch einmal im Fokus der Bildungs- und Forschungspolitik. Die Redaktion verabschiedet sich ins lange Wochenende und wünscht frohe Pfingsten!

Ralf Bohlsen

Die Woche im Bundestag

Status des Wissenschaftsrats +++ Gründung des Nationalen Bildungrates +++ Anpassung des BAföG

04.02.2019 - 08.02.2019
Bild: Rainer Sturm www.pixelio.de

Zum Wochenausklang finden Sie hier aktuelle Geschehnisse aus dem Bundestag, die das Wissenschaftsmanagement, die Hochschullandschaft, Forschung, Lehre und Transfer betreffen. Wir verlinken für Sie die jeweilige Meldung des Deutschen Bundestages. Die Redaktion Wissenschaftsmanagement wünscht Ihnen ein schönes Wochenende.

Ralf Bohlsen

Die Woche im Bundestag

Aufträge an Institut Klimafolgenforschung +++ FDP: Verbesserung des Digitalpakt Schule +++ Zukunft von Erasmus nach dem Brexit +++ Frauen in der Digitalbranche +++ Karliczek wirbt für Zusammenhalt +++ Fortführung des Hochschulpaktes 2020

24.09.2018 - 28.09.2018
Bild: Rainer Sturm www.pixelio.de

Zum Wochenausklang finden Sie hier aktuelle Geschehnisse aus dem Bundestag, die das Wissenschaftsmanagement, die Hochschullandschaft, Forschung, Lehre und Transfer betreffen. Wir verlinken für Sie die jeweilige Meldung des Deutschen Bundestages. Die Redaktion Wissenschaftsmanagement wünscht Ihnen ein schönes Wochenende.

Ralf Bohlsen

Die Woche im Bundestag

Weiterentwicklung des Bolgona-Prozess +++ Förderung von Künstlicher Intelligenz

09.04.2018 - 13.04.2018
Bild: Pixabay

Auf wissenschaftsmanagement.de finden Sie jede Woche aktuelle Geschehnisse aus dem Bundestag, die das Wissenschaftsmanagement, die Hochschullandschaft, Forschung, Lehre und Transfer betreffen.

Nina Asaveliuk

Neues aus der Wissenschatt

Ein politisches Statement der Wissenschaft

April 2018
Logo: Deutsche Mathematiker-Vereinigung DMV

In dieser Rubrik fassen wir in loser Folge interessante Pressemeldungen aus den Wissenschaftseinrichtungen zusammen. Ebenso berücksichtigen wir ausgewählte Veranstaltungshinweise. Wir verlinken für Sie die jeweilige Meldung. Ihre Redaktion Wissenschaftsmanagement.

Ralf Bohlsen

Neues aus dem Bundestag

Wahl für die Helmholtz-Gemeinschaft +++ Ausfall von Schulstunden ist Ländersache +++ Gutachten für Forschung und Innovation

12.3.2018 - 16.03.2018
Bild: Rainer Sturm www.pixelio.de

Auf wissenschaftsmanagement.de finden Sie jede Woche aktuelle Geschehnisse aus dem Bundestag, die das Wissenschaftsmanagement, die Hochschullandschaft, Forschung, Lehre und Transfer betreffen.

Tanja Rosenthal

Neues aus der Wissenschaft

Kritik an Koalitionsvertrag: „Digitale Bildung kommt nicht mit dem Möbelwagen“ +++ „Qualitätsoffene Lehrerbildung“: Projekt „ProfaLe“ wird um weitere 5 Jahre verlängert

März 2018
Bild: Fotolia

In dieser Rubrik fassen wir in loser Folge interessante Pressemeldungen aus den Wissenschaftseinrichtungen zusammen. Ebenso berücksichtigen wir ausgewählte Veranstaltungshinweise. Wir verlinken für Sie die jeweilige Meldung. Ihre Redaktion Wissenschaftsmanagement.

Ralf Bohlsen

Neues aus dem Bundestag

Sybille Benning Ausschuss-Vizevorsitzende +++ Arbeit der Technikfolgenabschätzung +++ Roboter in der Pflege

19.02.2018 - 23.02.2018
Bild: Pixabay

Auf wissenschaftsmanagement.de finden Sie jede Woche aktuelle Geschehnisse aus dem Bundestag, die das Wissenschaftsmanagement, die Hochschullandschaft, Forschung, Lehre und Transfer betreffen.

Interview mit dem früheren Bundesforschungsminister Heinz Riesenhuber

Wissenschaftspolitik

China ist uns immer dichter auf den Fersen

Spagat zwischen wissenschaftspolitischem Tagesgeschäft und Menschheitsprojekten der Großforschung
Foto: CDU/CSU-Fraktion/Martin Url

Eine politische Ära geht zu Ende. Aber der Staffelstab wird weitergegeben: Auch die neue Politikergeneration in Deutschland fördert den „Fortschritt durch Forschung“. Das ist auch Teil seines Erbes: Heinz Riesenhuber (82) war der Alterspräsident des 18. Deutschen Bundestages. Für die Wahl zum neuen Bundestag im September 2017 hatte er aber nicht mehr kandidiert. Der hessische CDU-Politiker – von Haus aus promovierter Diplom-Chemiker und seit 1995 Honorarprofessor an der Frankfurter Universität – bleibt vor allem als Bundesminister für Forschung und Technologie von 1982 bis 1993 unter Bundeskanzler Helmut Kohl in Erinnerung. Stichworte wie Delphi-Berichte zur strategischen Ausrichtung des deutschen Wissenschafts- und Innovationssystems, Transrapid, Fusions- und Genomforschung sind nur wenige Beispiele, die belegen, wie der Träger markanter Fliegen den Spagat zwischen wissenschaftspolitischem Tagesgeschäft und Menschheitsprojekten der Großforschung meisterte.

Aktuelle Diskussion

PERSPEKTIVEN IM VORFELD DER BUNDESTAGSWAHL 2017

Narrative der Wissenschaft überdenken

Dr. Markus Lemmens, Unternehmer und Repräsentant einer Gruppe europäischer Universitäten in Nordamerika, New York
Foto: Markus Lemmens

In diesem Jahr findet aus deutscher Sicht kein internationales Fußballfest statt. Diese Pause erlaubt, wieder ein passendes Bild aus den zahlreichen Redewendungen vom Platz zu borgen: Spieler und Trainer haben (fast) alles richtig gemacht. Und dennoch muss im nächsten Spiel einiges anders laufen.

Seiten