Termine

Bundeswissenschaftswoche

Wichtige Termine von überregionalem Interesse.

Aktuelle Termine

Newsletter

Mit unserem Newsletter immer auf dem Laufenden.

Newsletteranmeldung

Archiv

Das Archiv bietet Ihnen ältere Ausgaben aus den Jahrgängen 2003 bis 2017 der Zeitschrift Wissenschaftsmanagement im PDF-Format kostenlos zum Download.

Zum Archiv

Themendiskussion

Diskutieren Sie unsere Themen oder schlagen Sie uns Themen für die nächsten Ausgaben vor.

Themen diskutieren
Themen vorschlagen

Aktuelle Ausgaben
Sonderausgabe 2020
Sonderausgabe 2020
special Archiv

Das Archiv bietet Ihnen die special Beilagen zur Zeitschrift Wissenschaftsmanagement aus den Jahrgängen 2004 bis 2013 im PDF-Format kostenlos zum Download.

Wie das Gehirn im Schlaf lernt +++ Hochgradig organisierter Prozess: Wie Proteinkomplexe in der Zelle entstehen +++ Nutzen des Kohleausstiegs übersteigt Transformationskosten deutlich

news

Tanja Rosenthal

Neues aus der Forschung

Wie das Gehirn im Schlaf lernt +++ Hochgradig organisierter Prozess: Wie Proteinkomplexe in der Zelle entstehen +++ Nutzen des Kohleausstiegs übersteigt Transformationskosten deutlich

Ruhr-Universität Bochum - Universität Heidelberg - Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

In dieser Rubrik fassen wir in loser Folge interessante Pressemeldungen aus der Forschung zusammen. Wir verlinken für Sie die jeweilige Meldung. Ihre Redaktion Wissenschaftsmanagement.

Wie das Gehirn im Schlaf lernt
Ruhr-Universität Bochum

Wie Schlaf beim Lernen hilft und dabei zuvor Gelerntes erneut durchspielt und einspeichert wird haben Forschende der Ruhr-Universität Bochum und  der Rheinischen-Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn untersucht.

Zur Original-Pressemitteilung gelangen Sie hier

 

Hochgradig organisierter Prozess: Wie Proteinkomplexe in der Zelle entstehen
Universität Heidelberg

Untersuchungen, die Forscher am Zentrum für Molekulare Biologie der Universität Heidelberg (ZMBH) und am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) durchgeführt wurden, ändern in grundlegender Weise das Verständnis darüber, wie biologisch aktive Komplexe von Proteinen in der Zelle entstehen – nämlich in einem hochgradig organisierten Prozess, der nicht erst mit den „fertigen“ Proteinen erfolgt.

Zur Original-Pressemitteilung gelangen Sie hier

 

Nutzen des Kohleausstiegs übersteigt Transformationskosten deutlich
Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

Eine gemeinsame Studie von DIW Berlin, Ecologic Institut und Wuppertal Institut zeigt, dass der Kohleausstieg klimapolitisch notwendig, energiewirtschaftlich sinnvoll sowie technisch und wirtschaftlich machbar ist. Wie der Kohleausstieg gelingen kann, fassen die Wissenschaftler der drei Institute im neuen „Kohlereader" zusammen.

Zur Original-Pressemitteilung gelangen Sie hier

 

Bild: www.pixelio.de