Newsletter

Mit unserem Newsletter immer auf dem Laufenden.

Newsletteranmeldung

Archiv

Das Archiv bietet Ihnen ältere Ausgaben aus den Jahrgängen 2003 bis 2017 der Zeitschrift Wissenschaftsmanagement im PDF-Format kostenlos zum Download.

Zum Archiv

Themendiskussion

Diskutieren Sie unsere Themen oder schlagen Sie uns Themen für die nächsten Ausgaben vor.

Themen diskutieren
Themen vorschlagen

Aktuelle Ausgaben
Jahresband 2022
Alle 2022 online erschienenen Artikel zum Nach-Lesen
Jahresband 2021
Alle 2021 online erschienenen Artikel zum Nach-Lesen
Sonderausgabe 2020
Sonderausgabe 2020
special Archiv

Das Archiv bietet Ihnen die special Beilagen zur Zeitschrift Wissenschaftsmanagement aus den Jahrgängen 2004 bis 2013 im PDF-Format kostenlos zum Download.

Professor Péter Horváth

news

Redaktion

Würdigung 1/6

Professor Péter Horváth

(*1937, †2022)

Die Zeitschrift Wissenschaftsmanagement ist ohne das zentrale Wirken von Péter Horváth nicht denkbar. Ebenso ist die Entwicklung des Managements für die Wissenschaft in Deutschland und räumlich darüber hinaus in der DACH-Region seit Mitte der 1990er-Jahre nur in einer engen Verzahnung mit den Erfordernissen einer Performance-Steuerung von Hochschulen und außeruniversitären Einrichtungen zu verstehen.

Foto: Horváth Ag

Professor Dr. Péter Horváth, Lehrstuhlinhaber an der Universität Stuttgart und Gründer sowie langjähriger Vorstand von Horváth & Partners Management Consultants/Horváth AG, hat beide Welten, Academia und Wirtschaft, verknüpft. Und er hat die Zeitschrift sowie die sich daraus weiter ergebenden Publikationen – wie unter anderem das Handbuch & Kommentar zum Wissenschaftsmanagement (2017) als Mitherausgeber geprägt.

Anlässlich seines plötzlichen Todes im Jahr 2022 möchten einige seiner Mitherausgeber, Kolleginnen und Kollegen sowie Wegbegleiter „rund um seine Themen“ zum Stand des Wissenschaftsmanagements im 2020er-Jahrzehnt reflektieren. Das ist ohne ein grundlegendes Verständnis der Anforderungen und Möglichkeiten des Managements in der Wirtschaft nicht möglich. Diese Brücke zwischen Academia und Ökonomie lag Professor Horváth immer am Herzen, wenngleich er in den vergangenen Jahren zuweilen harter mit der erreichten Controlling-Expertise und -Praxis in den wissenschaftlichen Einrichtungen ins Gericht ging.

Foto: Horváth AG