Termine

Bundeswissenschaftswoche

Wichtige Termine von überregionalem Interesse.

Aktuelle Termine

Newsletter

Mit unserem Newsletter immer auf dem Laufenden.

Newsletteranmeldung

Archiv

Das Archiv bietet Ihnen ältere Ausgaben aus den Jahrgängen 2003 bis 2017 der Zeitschrift Wissenschaftsmanagement im PDF-Format kostenlos zum Download.

Zum Archiv

Themendiskussion

Diskutieren Sie unsere Themen oder schlagen Sie uns Themen für die nächsten Ausgaben vor.

Themen diskutieren
Themen vorschlagen

Aktuelle Ausgaben

Die Publikation kommt zum September 2019 mit einem Relaunch neu heraus. Print und Online werden eng verknüpft. Heute möchten wir Ihnen schon einmal die Neuerungen der Zeitschrift zusammenstellen; die Publikation erscheint künftig zweimal jährlich in sehr umfangreicher Form, erreicht das bisherige Seitenvolumen eines Jahres und wird broschiert verarbeitet. Das Online-Angebot wird zwischen den Erscheinungsterminen beider Ausgaben fortlaufend mit neuen und auch aktualisierten Artikeln ergänzt.

Ziel des Relaunchs ist es, die bewährte Linie im 24. Jahrgang der Zeitschrift „Aus der Praxis für die Praxis des Wissenschaftsmanagements“ durch Ergänzungen zu stärken: Wir möchten das Profil des Fachmagazins dadurch zusätzlich schärfen, indem wir den (1) traditionellen Management-Berichten wie bisher umfassende (2) Case-Beschreibungen (= Hilfe zur Selbsthilfe), fachliche (3) Überblicke aus den wissenschaftlichen Teildisziplinen des Managements für die Wissenschaft (= Review wissenschaftlicher Ergebnisse und Rechtsprechung) sowie ein (4) Peer-Beratungsangebot (= Experten beraten im Peer Consulting Institutionen und Einzelne) hinzufügen.

Unser Motto lautet, nun leicht modifiziert: „Wissenschaftsmanagement – Entscheiden.Führen.Gestalten“.

Die Redaktionsplanung der ersten Ausgabe in Auszügen entnehmen Sie bitte der nebenstehenden News-Meldung.

Ihre Redaktion

Wissenschaftsmanagement Ausgabe 5/6/2017
Schwerpunkt:
Leaderschip in Science
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 4/2017
Schwerpunkt:
Precision Medicine
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 3/2017
Schwerpunkt:
Hochschulmanagement & Hochschulforschung
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 2/2017
Schwerpunkt:
Ausgründung und Transfer in Deutschland
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 1/2017
Schwerpunkt:
Optimierung der Rahmenbedingungen für F&E-Projekte
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 6/2016
Schwerpunkt:
Change: Chancen und Grenzen des Einzelnen
special

State of the Art - Wissenschaftsmanagement für Institute, Hochschulen und Forschung

Wissenschaftsmanagement special Ausgabe 2/2013

PH Heidelberg wird zum Leuchtturm im Bereich Wissenstransfer

news

Tanja Rosenthal

Neues aus der Wissenschaft

PH Heidelberg wird zum Leuchtturm im Bereich Wissenstransfer

Pädagogische Hochschule Heidelberg

In dieser Rubrik fassen wir in loser Folge interessante Pressemeldungen aus den Wissenschaftseinrichtungen zusammen. Ebenso berücksichtigen wir ausgewählte Veranstaltungshinweise. Wir verlinken für Sie die jeweilige Meldung. Ihre Redaktion Wissenschaftsmanagement.

Bild: www.pixabay.com

Für Wissenstransfer im Bildungsbereich sensibilisieren, als Schnittstelle zwischen Hochschulen und potenziellen Partnern in der Metropolregion Rhein-Neckar den Dialog mit der Gesellschaft und der Wirtschaft stärken, die eigenen Transferaktivitäten unterstützen und ihre Transferstrategie umsetzen – dies sind Ziele des Transferzentrums der PH Heidelberg. Mit Verabschiedung der alten Transferstrategie Anfang 2017 und des im November 2018 eröffneten Transferzentrums, das nun den bislang fehlenden strukturellen Rahmen liefert, will die Hochschule neue Bildungsinnovationen  entwickeln, strategisch nutzen und für Unternehmen, Nichtregierungsorganisationen und andere Akteure verfügbar machen. Durch die umgekehrte Nutzung des dort vorhandenen Wissens entsteht so ein Wissenstransfer zwischen Hochschulen, deren Aufgabe zunehmend auch der Beitrag zur Lösung gesellschaftlicher Probleme ist, und Gesellschaft. Insbesondere unterstützt das Transferzentrum Heidelberger Wissenschaftler bei der Nutzung beziehungsweise Nutzbarmachung ihrer Bildungsinnovationen und vermittelt diese über sein Netzwerk an potenzielle Partner aus der Rhein-Neckar-Region. Ergänzend werden Veranstaltungen auch für interessierte Menschen, die „nicht vom Fach sind“ angeboten, um beispielsweise über die Hochschulprojekte zu informieren und so wiederum den Dialog mit der Gesellschaft zu fördern. Ziel sei es, mit ihrer „bildungswissenschaftlichen und fachdidaktischen  Expertise […] zum Leuchtturm für alle Formen des Wissenstransfers [zu] werden“, sagt Dr. Hans-Werner Huneke, Rektor der PH Heidelberg und Leiter des Transferzentrums. So nimmt sich die Hochschule der Herausforderung eines effektiven Wissenstransfers, der immer mehr auch zum Standortfaktor wird, an.

 

Zur Original-Pressemitteilung gelangen Sie hier

Bild: www.pixabay.com