Termine

Bundeswissenschaftswoche

Wichtige Termine von überregionalem Interesse.

Aktuelle Termine

Newsletter

Mit unserem Newsletter immer auf dem Laufenden.

Newsletteranmeldung

Archiv

Das Archiv bietet Ihnen ältere Ausgaben aus den Jahrgängen 2003 bis 2017 der Zeitschrift Wissenschaftsmanagement im PDF-Format kostenlos zum Download.

Zum Archiv

Themendiskussion

Diskutieren Sie unsere Themen oder schlagen Sie uns Themen für die nächsten Ausgaben vor.

Themen diskutieren
Themen vorschlagen

Aktuelle Ausgaben
Sonderausgabe 2020
Sonderausgabe 2020
special Archiv

Das Archiv bietet Ihnen die special Beilagen zur Zeitschrift Wissenschaftsmanagement aus den Jahrgängen 2004 bis 2013 im PDF-Format kostenlos zum Download.

Kennzahlen als Teil des ganzheitlichen Qualitätsmanagements

news

Elke Knoll

Qualitätsmanagement

Kennzahlen als Teil des ganzheitlichen Qualitätsmanagements

Hochschulcontrolling an der Pädagogischen Hochschule Steiermark

Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung räumt den Pädagogischen Hochschulen in Österreich autonome Befugnisse und Eigenverantwortung zur Selbststeuerung ein. Diesem Zugewinn an Autonomie steht die Forderung des Gesetzgebers nach der Einführung von entsprechend adaptierten Planungs- und Steuerungsinstrumenten beziehungsweise eines Nachweises zur wirtschaftlichen Verwendung der zur Verfügung gestellten Ressourcen gegenüber. Zur Erfüllung dieser Forderung ist an der PH Steiermark ein umfassendes Controlling- und Qualitätsmanagementsystem zur effizienten und effektiven Erfüllung aller hochschulinternen Aufgaben im Entstehen. Unter anderem werden Kennzahlen als Instrument des Hochschulcontrollings eingeführt.

Foto: Günther Salzger

Die Bereitstellung langfristig gebundener Ressourcen wie zum Beispiel Personal oder Ausstattung durch den Staat machen eine zielorientierte Ressourcensteuerung an Hochschulen notwendig. Strategiebezug und Leistungsgedanken bilden den Ausgangspunkt für Planung und Umsetzung von Maßnahmen zur Zielerreichung.

....

Fazit
Die den Hochschulen eingeräumte Freiheit von Forschung und Lehre bedingt ein hohes Maß an Delegation, Dezentralisation und die Gewährung breiter Handlungsspielräume für das Management. Handlungen in Expertenorganisationen erfordern viel Spezialwissen, Ergebnisse sind oft schwer quantifizierbar und vergleichbar. Vor diesem Hintergrund stehen Hochschulen vor der Herausforderung, ein geeignetes Controllingsystem zur Planung, Entscheidung, Durchführung und Kontrolle ihrer Tätigkeiten zu entwickeln. Hochschulcontrolling als Teil eines umfassenden Qualitätsmanagementsystems ist ein wesentlicher Teil der strategischen und operativen Steuerung der PH Steiermark. Als Instrument des Controllings und zur Unterstützung der Entscheidungsprozesse werden Kennzahlen eingesetzt, sie schaffen Transparenz und stellen die benötigten Informationen umfassend dar. Das Berichtswesen der Hochschule steht im Zusammenhang mit den Ziel-Leistungs-Plänen, die Berichtspflichten konzentrieren sich auf die Zielerreichung und sind somit auf den Outcome ausgerichtet.

► Lesen Sie bitte hier (PDF zum Download) den kompletten Artikel, der auch in der Zeitschrift Wissenschaftsmanagement erscheint.

Prof. MMag. Elke Knoll ist seit 2017 an der Pädagogischen Hochschule Steiermark für das Qualitätsmanagement zuständig. Zudem lehrt sie am Institut für Sekundarstufe Berufsbildung.