Termine

Bundeswissenschaftswoche

Wichtige Termine von überregionalem Interesse.

Aktuelle Termine

Newsletter

Mit unserem Newsletter immer auf dem Laufenden.

Newsletteranmeldung

Archiv

Das Archiv bietet Ihnen ältere Ausgaben aus den Jahrgängen 2003 bis 2017 der Zeitschrift Wissenschaftsmanagement im PDF-Format kostenlos zum Download.

Zum Archiv

Themendiskussion

Diskutieren Sie unsere Themen oder schlagen Sie uns Themen für die nächsten Ausgaben vor.

Themen diskutieren
Themen vorschlagen

Aktuelle Ausgaben
special

State of the Art - Wissenschaftsmanagement für Institute, Hochschulen und Forschung

Wissenschaftsmanagement special Ausgabe 2/2013

Universitätsmanagement und universitäre Individualität

buchbesprechung

Jahrgang 2017
Ausgabe 3/2017
Hans-Jürgen Gralke

Universitätsmanagement und universitäre Individualität

In der Einleitung dieser Hagener Dissertation bemüht Hans-Jürgen Gralke die vielfach in der Organisationsforschung benutzte Metapher des Eisbergs: „Danach gleicht kein Eisberg dem Anderen und insbesondere sein unter der Oberfläche liegender Teil stellt dem Steuernden eine sehr individuelle Herausforderung dar“ (Seite 3). Die Grundannahme von Gralke ist nämlich, dass Universitäten immer zu einem gewissen Grad intransparent sind und der sichtbare Teil ihrer Organisation nur die „Spitze des Eisbergs“ darstellt. Unterhalb der sichtbaren Form aller Organisationen lägen die universitätsindividuellen – meist pluralistischen – Vorstellungen und Überzeugungen der Universitätsmitglieder, die häufig zu Ziel- beziehungsweise Maßnahmenkonflikten führen.