Termine

Bundeswissenschaftswoche

Wichtige Termine der Forschungs- und Hochschulpolitik in Deutschland – Ein Service von lemmens online

Aktuelle Termine

Newsletter

Mit unserem Newsletter immer auf dem Laufenden.

Newsletteranmeldung

Archiv

Das Archiv bietet Ihnen ältere Ausgaben aus den Jahrgängen 2003 bis 2015 der Zeitschrift Wissenschaftsmanagement im PDF-Format kostenlos zum Download.

Zum Archiv

Themendiskussion

Diskutieren Sie unsere Themen oder schlagen Sie uns Themen für die nächsten Ausgaben vor.

Themen diskutieren
Themen vorschlagen

Aktuelle Ausgaben
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 5/2016
Schwerpunkt:
Wissenschaftsjournalismus & Wissenschaftsmanagement
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 4/2016
Schwerpunkt:
Perspektiven 2017+
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 3/2016
Schwerpunkt:
Management in Wissenschaftseinrichtungen im Vergleich zu FuE
wissenschaftsmanagement Ausgabe 1/2016
Schwerpunkt:
Eckpunkte Wissenschaftsmanagement
wissenschaftsmanagement Ausgabe 6/2015
Schwerpunkt:
Wissenschaftsmanagement in Interaktion
special

State of the Art - Wissenschaftsmanagement für Institute, Hochschulen und Forschung

Wissenschaftsmanagement special Ausgabe 2/2013

Wissenschaftskommunikation zwischen Risiko und (Un-)Sicherheit

buchmarkt

Jahrgang 2016
Ausgabe 5/2016
Georg Ruhrmann, Sabrina Heike Kessler, Lars Guenther (Hrsg.)

Wissenschaftskommunikation zwischen Risiko und (Un-)Sicherheit

2016, Softcover, 248 Seiten, 29,50 Euro, Herbert von Halem Verlag
ISBN: 978-3-86962-196-8

Der Sammelband präsentiert ausgewählte Beiträge der 2. Jahrestagung der Ad-hoc-Gruppe Wissenschaftskommunikation der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) zum Thema Risiken und Grenzen der Vermittelbarkeit von Forschungsergebnissen an die Öffentlichkeit. Die Autoren befassen sich dabei unter anderem mit Fragen wie der Rolle des Journalismus bei der Kommunikation von wissenschaftlichen Erkenntnissen, der potenziellen Darstellbarkeit von Forschungsergebnissen in den Massenmedien sowie dem Rezeptionsniveau bei unterschiedlichen Darstellungsarten. Das Ziel der Autoren ist es, Methoden zu diskutieren, mit denen die Effizienz der Wissenschaftskommunikation verbessert und gesteigert werden kann.