Termine

Bundeswissenschaftswoche

Wichtige Termine der Forschungs- und Hochschulpolitik in Deutschland – Ein Service von lemmens online

Aktuelle Termine

Newsletter

Mit unserem Newsletter immer auf dem Laufenden.

Newsletteranmeldung

Archiv

Das Archiv bietet Ihnen ältere Ausgaben aus den Jahrgängen 2003 bis 2015 der Zeitschrift Wissenschaftsmanagement im PDF-Format kostenlos zum Download.

Zum Archiv

Themendiskussion

Diskutieren Sie unsere Themen oder schlagen Sie uns Themen für die nächsten Ausgaben vor.

Themen diskutieren
Themen vorschlagen

Aktuelle Ausgaben
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 1/2017
Schwerpunkt:
Optimierung der Rahmenbedingungen für F&E-Projekte
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 6/2016
Schwerpunkt:
Change: Chancen und Grenzen des Einzelnen
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 5/2016
Schwerpunkt:
Wissenschaftsjournalismus & Wissenschaftsmanagement
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 4/2016
Schwerpunkt:
Perspektiven 2017+
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 3/2016
Schwerpunkt:
Management in Wissenschaftseinrichtungen im Vergleich zu FuE
special

State of the Art - Wissenschaftsmanagement für Institute, Hochschulen und Forschung

Wissenschaftsmanagement special Ausgabe 2/2013

Wettbewerbsvorteile durch Innovationskooperationen

buchmarkt

Jahrgang 2016
Ausgabe 3/2016
Simon Alig

Wettbewerbsvorteile durch Innovationskooperationen

Eine ressourcen- und beziehungsorientierte Untersuchung in der deutschen Metallund Elektroindustrie

2013, broschiert, 304 Seiten, 62,00 Euro, Josef Eul, Lohmar, Köln, ISBN 978-3-8441-0246-8

In diesem Buch greift der Autor den Mangel an praxisorientierten Gestaltungsempfehlungen auf und erläutert detailliert, wie die Partner durch zwischenbetriebliche Zusammenarbeit wechselseitig von ihren Ressourcen und Kompetenzen, sowie der Kosten- und Risikoteilung profitieren. Solche Innovationskooperationen sind zwar weit verbreitet, doch werden deren Ziele häufig nicht erreicht. Dieses Buch ermöglicht einen Überblick und ein umfassendes Verständnis von den Einflussfaktoren auf die Innovationsleistungen auf Unternehmens- und Kooperationsebene und unterstützt damit, praxisorientierte Gestaltungsempfehlungen abzuleiten. Zusätzlich wird die Anwendungsorientierung über eine Fallstudie, deren Erkenntnisse in die Modellentwicklung einfließen, sichergestellt.