Termine

Bundeswissenschaftswoche

Wichtige Termine der Forschungs- und Hochschulpolitik in Deutschland – Ein Service von lemmens online

Aktuelle Termine

Newsletter

Mit unserem Newsletter immer auf dem Laufenden.

Newsletteranmeldung

Archiv

Das Archiv bietet Ihnen ältere Ausgaben aus den Jahrgängen 2003 bis 2015 der Zeitschrift Wissenschaftsmanagement im PDF-Format kostenlos zum Download.

Zum Archiv

Themendiskussion

Diskutieren Sie unsere Themen oder schlagen Sie uns Themen für die nächsten Ausgaben vor.

Themen diskutieren
Themen vorschlagen

Aktuelle Ausgaben
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 6/2016
Schwerpunkt:
Change: Chancen und Grenzen des Einzelnen
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 5/2016
Schwerpunkt:
Wissenschaftsjournalismus & Wissenschaftsmanagement
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 4/2016
Schwerpunkt:
Perspektiven 2017+
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 3/2016
Schwerpunkt:
Management in Wissenschaftseinrichtungen im Vergleich zu FuE
wissenschaftsmanagement Ausgabe 1/2016
Schwerpunkt:
Eckpunkte Wissenschaftsmanagement
special

State of the Art - Wissenschaftsmanagement für Institute, Hochschulen und Forschung

Wissenschaftsmanagement special Ausgabe 2/2013

Science Finance: Analysen – Beispiele – Meinungen

news

Deutsche Akademie der Technikwissenschaften (acatech)

NEUER OPEN ACCESS-BEITRAG

Science Finance: Analysen – Beispiele – Meinungen

Suche nach dem Geld von morgen. Die Finanzierung der deutschen Wissenschaft und Forschung

Die Finanzierung der deutschen Wissenschaft und Forschung steht auf einem soliden Fundament. Sie ist über alle Parteigrenzen hinweg akzeptiert. Geld ist bei uns vorhanden – sicher, es ist zwischen staatlicher Grundzuwendung an Hochschulen und Projektmitteln aus Wettbewerbsverfahren unausgewogen verteilt. Aber dank der EU und der Deutschen Forschungsgemeinschaft sowie weiteren Quellen geht es vergleichsweise gut. Jedoch gilt ebenso: Geld ist auch ein flüchtiges Gut.

Science Finance: Analysen – Beispiele – Meinungen

Mit der Publikationsreihe – Science Finance (Herausgeber ist die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften) – soll der Raum für die Diskussion und Beschreibung von zukunftsfähigen Lösungen gegeben werden. Diese erste Ausgabe nimmt unter anderem die Praxis Öffentlich Privater Partnerschaften (ÖPP) unter die Lupe und wirft einen Blick auf die Historie dieses Instruments. Beispiele, Erfahrungen und eine Analyse des Risikomanagements zeigen, dass Science Finance viel mehr ist als eine schnöde Suche nach dem Geld von morgen. Fragen der Organisation und Governance von Wissenschaft und Forschung gehören ebenso dazu. Betonen möchten Herausgeber und Verlag, dass die Debatte bereichert werden soll. Für Panik rund um die Finanzen der deutschen Wissenschaft besteht aktuell kein Anlass. Nur der Kluge baut bekanntlich vor.

Den vollständigen Artikel können Sie hier downloaden: www.wissenschaftsmanagement.de/open-access/science-finance-analysen-beispiele-meinungen