Termine

Bundeswissenschaftswoche

Wichtige Termine der Forschungs- und Hochschulpolitik in Deutschland – Ein Service von lemmens online

Aktuelle Termine

Newsletter

Mit unserem Newsletter immer auf dem Laufenden.

Newsletteranmeldung

Archiv

Das Archiv bietet Ihnen ältere Ausgaben aus den Jahrgängen 2003 bis 2015 der Zeitschrift Wissenschaftsmanagement im PDF-Format kostenlos zum Download.

Zum Archiv

Themendiskussion

Diskutieren Sie unsere Themen oder schlagen Sie uns Themen für die nächsten Ausgaben vor.

Themen diskutieren
Themen vorschlagen

Aktuelle Ausgaben
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 1/2017
Schwerpunkt:
Optimierung der Rahmenbedingungen für F&E-Projekte
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 6/2016
Schwerpunkt:
Change: Chancen und Grenzen des Einzelnen
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 5/2016
Schwerpunkt:
Wissenschaftsjournalismus & Wissenschaftsmanagement
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 4/2016
Schwerpunkt:
Perspektiven 2017+
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 3/2016
Schwerpunkt:
Management in Wissenschaftseinrichtungen im Vergleich zu FuE
special

State of the Art - Wissenschaftsmanagement für Institute, Hochschulen und Forschung

Wissenschaftsmanagement special Ausgabe 2/2013

"Neue Wege zur Bewältigung von Unternehmenskrisen" und "Crowdfunding ist wie eBay für Ideen"

news

Ralf Bohlsen

Neues aus der Forschung

"Neue Wege zur Bewältigung von Unternehmenskrisen" und "Crowdfunding ist wie eBay für Ideen"

03.09.2015 - 04.09.2015

In dieser Rubrik fassen wir in loser Folge interessante Pressemeldungen aus der Forschung und Wissenschaftseinrichtungen zusammen. Ebenso berücksichtigen wir ausgewählte Veranstaltungshinweise. Wir verlinken für Sie die jeweilige Meldung. Ihre Redaktion.

Bild: W.R. Wagner/pixelio www.pixelio.de

Neue Wege zur Bewältigung von Unternehmenskrisen
SRH Hochschule Heidelberg

Was tun, wenn ein Unternehmen in finanzielle Schieflage gerät? Aktuelle Erfahrungen stehen auf der Agenda der diesjährigen Sanierungskonferenz, zu der die SRH Hochschule Heidelberg in Kooperation mit dem Institut für Unternehmenssanierung und -entwicklung (IfUS) am 18. September einlädt.

Unternehmenskrisen können außergerichtlich oder durch ein Insolvenzverfahren bewältigt werden. „Das Ziel unserer Konferenz ist es, über neue Wege und Instrumente der Bewältigung von Unternehmenskrisen zu informieren“, sagt Prof. Dr. Henning Werner, Leiter des IfUS-Instituts für Unternehmenssanierung und Dekan der Fakultät für Wirtschaft an der SRH Hochschule Heidelberg. Die Ergebnisse einer Studie über die Sanierung kleiner und mittlerer Unternehmen mittels Insolvenzplan stellen Dr. Thomas Paul, SSC Management Consult, und Sebastian Rudow von der Kanzlei Wellensiek vor. „Noch wird diese vielversprechende Methode viel zu selten angewandt“, ist Dr. Paul überzeugt.

Namhafte Experten informieren die rund 400 Teilnehmer in Fachvorträgen und Workshops über weitere „Aktuelle Entwicklungen in der Restrukturierungs- und Sanierungspraxis“, so der Titel der Veranstaltung. Die jährliche Sanierungskonferenz an der SRH Hochschule Heidelberg hat sich nicht ohne Grund zu einem der größten Branchentreffen entwickelt: Auch der Zertifikatslehrgang zum Restrukturierungs- und Sanierungsberater ist am Institut angesiedelt.

http://www.hochschule-heidelberg.de/de/news-events/news/detail/news/2015...

 

Crowdfunding ist wie eBay für Ideen
Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur

Geldgeberinnen und Geldgeber beim Crowdfunding verlassen sich oft auf die Bewertungen anderer. Daher wird bereits zu Beginn von Kampagnen der Grundstein für Erfolg und Misserfolg gelegt. Eine Studie der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur hat erstmalig das Nutzerverhalten anhand von mehr als 10.000 Transaktionen in Crowdfunding-Kampagnen auf der Schweizer Plattform 100-days.net analysiert. Dabei sind die Mechanismen im Crowdfunding ähnlich wie beim E-Commerce oder bei Online-Auktionen.

Genau wie beim E-Commerce und bei Online-Auktionen treten auch beim Crowdfunding soziale Mechanismen auf, die das weitere Verhalten der User beeinflussen. Prof. Dr. Kerstin Wagner und Dr. Michael Beier von der HTW Chur analysieren dafür erstmals das Nutzerverhalten in über 10.000 Transaktionen auf der Schweizer Crowdfunding-Plattform 100 Days und entdecken einen „Herdeneffekt“.

http://www.htwchur.ch/ueber-uns/oeffentlichkeitpresse/medienmitteilungen...

 

 

Bild: W. R. Wagner/pixelio www.pixelio.de