Termine

Bundeswissenschaftswoche

Wichtige Termine der Forschungs- und Hochschulpolitik in Deutschland – Ein Service von lemmens online

Aktuelle Termine

Newsletter

Mit unserem Newsletter immer auf dem Laufenden.

Newsletteranmeldung

Archiv

Das Archiv bietet Ihnen ältere Ausgaben aus den Jahrgängen 2003 bis 2015 der Zeitschrift Wissenschaftsmanagement im PDF-Format kostenlos zum Download.

Zum Archiv

Themendiskussion

Diskutieren Sie unsere Themen oder schlagen Sie uns Themen für die nächsten Ausgaben vor.

Themen diskutieren
Themen vorschlagen

Aktuelle Ausgaben
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 2/2017
Schwerpunkt:
Ausgründung und Transfer in Deutschland
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 1/2017
Schwerpunkt:
Optimierung der Rahmenbedingungen für F&E-Projekte
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 6/2016
Schwerpunkt:
Change: Chancen und Grenzen des Einzelnen
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 5/2016
Schwerpunkt:
Wissenschaftsjournalismus & Wissenschaftsmanagement
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 4/2016
Schwerpunkt:
Perspektiven 2017+
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 3/2016
Schwerpunkt:
Management in Wissenschaftseinrichtungen im Vergleich zu FuE
special

State of the Art - Wissenschaftsmanagement für Institute, Hochschulen und Forschung

Wissenschaftsmanagement special Ausgabe 2/2013

Europäisches Projekt ENOS zur Kohlenstoffabscheidung und -speicherung ~ Ressourceneinsatz bei Umwälzpumpen optimieren

news

Charlotte Heße

Neues aus der Forschung

Europäisches Projekt ENOS zur Kohlenstoffabscheidung und -speicherung ~ Ressourceneinsatz bei Umwälzpumpen optimieren

Mai 2017

In dieser Rubrik fassen wir in loser Folge interessante Pressemeldungen aus der Forschung und Wissenschaftseinrichtungen zusammen. Ebenso berücksichtigen wir ausgewählte Veranstaltungshinweise. Wir verlinken für Sie die jeweilige Meldung. Ihre Redaktion Wissenschaftsmanagement

Bild: Tim Reckmann www.pixelio.de

Europäisches Projekt ENOS zur Kohlenstoffabscheidung und -speicherung
Wissenschaftliche Abteilung, Französische Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland

Im September 2016 startete das Projekt Enabling onshore CO2 storage in Europe (ENOS), das die geologische Speicherung von komprimiertem CO2 untersucht. Diese wurde vom Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) 2005 als wichtig im Bemühen um die Verlangsamung des Klimawandels eingestuft, weshalb das Projekt von der EU im Rahmen des Programms H2020 in den nächsten vier Jahren mit 12,5 Millionen Euro gefördert wird.

28 Partner aus Industrie und Forschung beteiligen sich an dem Projekt, dessen Ziel es ist, Erkenntnisse zur geologischen Speicherung von CO2 zu gewinnen, wissenschaftliche Kriterien zur Wahl und Überwachung des Lagerorts zu verbessern sowie die gesellschaftliche Akzeptanz der Methode zu verstärken. Dafür wurde eine Pilotanlage in Hontomin (Spanien), die die Auswirkungen auf die Umwelt nach der Speicherung von verpresstem CO2 untersucht, sowie zwei weitere Anlagen in Großbritannien und Italien, die die Auswirkungen eines CO2-Austritts testen, in Betrieb genommen.

Zur Original-Pressemitteilung gelangen Sie hier:

http://www.brgm.fr/publication-presse/projet-recherche-captage-stockage-...

 

Ressourceneinsatz bei Umwälzpumpen optimieren
Hochschule Kaiserslautern

Zwei vom BMBF geförderte Verbundprojekte der Hochschule Kaiserslautern, der TU Berlin und des Pumpenherstellers KSB haben es sich zur Aufgabe gemacht, Umwälzpumpen durch Miniaturisierung und Integration von Leistungselektronik in den Elektromotoren zu optimieren. Die Verkleinerung der Pumpen soll dabei für erhebliche Rohstoffeinsparungen sorgen, während die neuen Elektromotoren der Pumpen ohne Permanentmagneten auf der Basis von Selten-Erd-Metallen auskommen sollen. Diese Metalle werden durch aufwendige und teure Verfahren gewonnen, die viel Energie verbrauchen und chemisch und radioaktiv verunreinigte Abwässer entstehen lassen. Durch den Verzicht sollen sowohl Energie und Kosten gespart werden als auch die Umweltverschmutzung verringert werden.

Beide Vorhaben werden im Rahmen des Programms r+ Impuls gefördert. Da Pumpen weltweit den höchsten Energieverbrauch erzeugen und allein in Europa mehr als 140 Millionen Umwälzpumpen betrieben werden, ist das Potential für Energieeinsparung in diesem Bereich enorm.

Zur Original-Pressemitteilung gelangen Sie hier:

https://www.hs-kl.de/hochschule/aktuelles/news/detailanzeige-news/news/r...

 

 

 

Bild: Tim Reckmann www.pixelio.de