Termine

Bundeswissenschaftswoche

Wichtige Termine der Forschungs- und Hochschulpolitik in Deutschland – Ein Service von lemmens online

Aktuelle Termine

Newsletter

Mit unserem Newsletter immer auf dem Laufenden.

Newsletteranmeldung

Archiv

Das Archiv bietet Ihnen ältere Ausgaben aus den Jahrgängen 2003 bis 2015 der Zeitschrift Wissenschaftsmanagement im PDF-Format kostenlos zum Download.

Zum Archiv

Themendiskussion

Diskutieren Sie unsere Themen oder schlagen Sie uns Themen für die nächsten Ausgaben vor.

Themen diskutieren
Themen vorschlagen

Aktuelle Ausgaben
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 6/2016
Schwerpunkt:
Change: Chancen und Grenzen des Einzelnen
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 5/2016
Schwerpunkt:
Wissenschaftsjournalismus & Wissenschaftsmanagement
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 4/2016
Schwerpunkt:
Perspektiven 2017+
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 3/2016
Schwerpunkt:
Management in Wissenschaftseinrichtungen im Vergleich zu FuE
wissenschaftsmanagement Ausgabe 1/2016
Schwerpunkt:
Eckpunkte Wissenschaftsmanagement
special

State of the Art - Wissenschaftsmanagement für Institute, Hochschulen und Forschung

Wissenschaftsmanagement special Ausgabe 2/2013

"Enterprising Science" und "Wirkung der Forschung. Lösung von Problemen ist erwünscht."

news

Markus Lemmens

Atlantic Science & Innovation

"Enterprising Science" und "Wirkung der Forschung. Lösung von Problemen ist erwünscht."

November 2016

Atlantic Science & Innovation beobachtet und kommentiert die Beziehungen zwischen Deutschland und Nordamerika - auf den Themenfeldern: Forschung, Lehre, Weiterbildung, Technologie und Innovation. Ziel ist es, die in den beiden Kulturen erprobten und bewährten Instrumente zu sichten und gegenseitig vorzustellen.

Bild: Lemmens Medien

Enterprising Science
Valleys sind in Mode: Das MIT geht nun mit "The Engine" in die nächste Runde. Der Großraum Boston soll national und global zu einem Zentrum werden, das Wissenschaft und Wirtschaft in neuer Form miteinander verbindet.

Der Wissenschaftsrat (WR) unterstützt mit einem Positionspapier ähnliche Anstrengungen. Deutsche Universitäten und wissenschaftliche Einrichtungen sollen nach WR-Meinung den Wissens- und Technologietransfer in ihren Strategien verankern. Vor allem sei, so eine der Botschaften, die persönlich erbrachte Leistung im Transfer auch als Baustein einer Forscher-Karriere zu würdigen.

Zum ausführlichen Artikel klicken Sie bitte hier:

http://www.atlantic-innovation.org/news/enterprising-science

 

Wirkung der Forschung. Lösung von Problemen ist erwünscht
Manche deutsche Universität legt groß vor: Die RWTH Aachen schafft bis zu 45 Firmenausgründungen pro Jahr. Die FU Berlin steht auch gut da. Aus der Helmholtz-Gemeinschaft sind seit 2005 rund 118 Firmen entstanden. Was lehren die USA?

Die Verwertung wissenschaftlicher Erkenntnisse ist salonfähig. Nicht erst mit einem Positionspapier des Wissenschaftsrates (WR) aus dem Oktober 2016 erhält der Wissens- und Technologietransfer seinen Ritterschlag in Deutschland. Dieser soll nach WR-Meinung Bestandteil jeder institutionellen Strategie werden. Und Erfolge im Transfer sollen demzufolge auch als relevante Leistungen in der Forschung anerkannt werden.

Zum ausführlichen Artikel klicken Sie bitte hier:

http://www.atlantic-innovation.org/wirkung-der-forschung-l%C3%B6sung-von...