Termine

Bundeswissenschaftswoche

Wichtige Termine von überregionalem Interesse.

Aktuelle Termine

Newsletter

Mit unserem Newsletter immer auf dem Laufenden.

Newsletteranmeldung

Archiv

Das Archiv bietet Ihnen ältere Ausgaben aus den Jahrgängen 2003 bis 2017 der Zeitschrift Wissenschaftsmanagement im PDF-Format kostenlos zum Download.

Zum Archiv

Themendiskussion

Diskutieren Sie unsere Themen oder schlagen Sie uns Themen für die nächsten Ausgaben vor.

Themen diskutieren
Themen vorschlagen

Aktuelle Ausgaben

Die Publikation kommt zum September 2019 mit einem Relaunch neu heraus. Print und Online werden eng verknüpft. Heute möchten wir Ihnen schon einmal die Neuerungen der Zeitschrift zusammenstellen; die Publikation erscheint künftig zweimal jährlich in sehr umfangreicher Form, erreicht das bisherige Seitenvolumen eines Jahres und wird broschiert verarbeitet. Das Online-Angebot wird zwischen den Erscheinungsterminen beider Ausgaben fortlaufend mit neuen und auch aktualisierten Artikeln ergänzt.

Ziel des Relaunchs ist es, die bewährte Linie im 24. Jahrgang der Zeitschrift „Aus der Praxis für die Praxis des Wissenschaftsmanagements“ durch Ergänzungen zu stärken: Wir möchten das Profil des Fachmagazins dadurch zusätzlich schärfen, indem wir den (1) traditionellen Management-Berichten wie bisher umfassende (2) Case-Beschreibungen (= Hilfe zur Selbsthilfe), fachliche (3) Überblicke aus den wissenschaftlichen Teildisziplinen des Managements für die Wissenschaft (= Review wissenschaftlicher Ergebnisse und Rechtsprechung) sowie ein (4) Peer-Beratungsangebot (= Experten beraten im Peer Consulting Institutionen und Einzelne) hinzufügen.

Unser Motto lautet, nun leicht modifiziert: „Wissenschaftsmanagement – Entscheiden.Führen.Gestalten“.

Die Redaktionsplanung der ersten Ausgabe in Auszügen entnehmen Sie bitte der nebenstehenden News-Meldung.

Ihre Redaktion

Wissenschaftsmanagement Ausgabe 5/6/2017
Schwerpunkt:
Leaderschip in Science
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 4/2017
Schwerpunkt:
Precision Medicine
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 3/2017
Schwerpunkt:
Hochschulmanagement & Hochschulforschung
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 2/2017
Schwerpunkt:
Ausgründung und Transfer in Deutschland
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 1/2017
Schwerpunkt:
Optimierung der Rahmenbedingungen für F&E-Projekte
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 6/2016
Schwerpunkt:
Change: Chancen und Grenzen des Einzelnen
special

State of the Art - Wissenschaftsmanagement für Institute, Hochschulen und Forschung

Wissenschaftsmanagement special Ausgabe 2/2013

Künstliche Intelligenz

Ralf Bohlsen

Die Woche im Bundestag

Mobbing in Wissenschaftseinrichtungen +++ Verantwortungsvoller Umgang mit KI

12.08. - 16.08.2019
Bild: www.pixabay.com

Die Bundesregierung antwortete in dieser Woche auf zwei Kleine Anfragen zu (1) arbeitsrechtlichem Fehlverhalten und (2) zum Umgang mit Daten, Algorithmen-basierten Entscheidungen sowie Künstlicher Intelligenz (KI). Wir haben für Sie die Meldungen des Deutschen Bundestages verlinkt.

Tanja Rosenthal

Neues aus der Forschung

Der technologische Wandel spaltet den Arbeitsmarkt in Deutschland +++ Vertrauen schaffen in Künstliche Intelligenz – Interdisziplinäres Team aus Informatik, Philosophie und Recht definiert Handlungsfelder zur Zertifizierung von KI

Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH (ZEW) und Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme (IAIS)
Bild: Rainer Sturm www.pixelio.de

Der deutsche Arbeitsmarkt befindet sich infolge von Digitalisierung und Automatisierung im Spannungsfeld zwischen Beschäftigungswachstum und Einkommensungleichheit, denn am Arbeitsmarkt vollzieht sich ein (digitaler) Strukturwandel. Künstliche Intelligenzen (KI) rücken immer mehr in sämtliche Lebensbereiche vor und bringen neue technische Anwendungen mit sich.

Tanja Rosenthal

Neues aus dem Management

Start-up berät beim Umgang mit Künstlicher Intelligenz

Technische Universität Kaiserslautern
Bild: www.pixabay.com

Zum Wochenbeginn starten wir mit einer Empfehlung zum Umgang mit Künstlicher Intelligenz. An der TU Kaiserslautern berät ein Start-up sowohl Einzelpersonen als auch Einrichtungen zu Fragen zu KI. Wir wünschen einen guten Start in die Woche.

Tanja Rosenthal

Neues aus der Wissenschaft

KI-Forschung in Deutschland: Landkarte der Plattform Lernende Systeme gibt Überblick +++ Neuer Studiengang verbindet Künstliche Intelligenz, Maschinelles Lernen und Data Science +++ Künstliche Intelligenz: Meilenstein in Lemgo

Plattform für Künstliche Intelligenz, Universität des Saarlandes und Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB
Bild: www.pixabay.com

Unsere ausgewählten Pressemitteilungen stehen heute ganz im Zeichen von KI, der Künstlichen Intelligenz. "Stöbern" Sie einmal in der KI-Landkarte der Plattform Lernende Systeme, die mit 90 wissenschaftlichen Instituten und Institutionen, die sich mit KI beschäftigen, gelistet ist und aktuell mit über 500 KI-Anwendungen ausgestattet ist.

Ralf Bohlsen

Die Woche im Bundestag

Fachprogramm Medizintechnik +++ Änderung des Hochschulrahmengesetzes +++ Strategie zur Künstlichen Intelligenz +++ Wissenschaftspakte schaffen Sicherheit +++ FDP fordert Änderung des Kapazitätsrechts +++ Hochschulzulassung gerecht gestalten

03.06. - 07.06.2019
Bild: www.pixabay.com

Die Einigung zu den drei Wissenschaftspakten „Zukunftsvertrag Studium und Lehre stärken“, „Pakt für Forschung und Innovation IV“ und „Innovation in der Hochschullehre“ stand diese Woche noch einmal im Fokus der Bildungs- und Forschungspolitik. Die Redaktion verabschiedet sich ins lange Wochenende und wünscht frohe Pfingsten!

Tanja Rosenthal

Neues aus der Wissenschaft

Unternehmen in Deutschland benennen die vier drängendsten gesellschaftlichen Herausforderungen +++ Fraunhofer HHI mit KI-Demo an Bord der MS-Wissenschaft vertreten

Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut (HHI)
Bild: www.pixabay.com

Vielleicht nutzen Sie das verlängerte Wochenende zur Lektüre einer interessanten Studie über die vier drängendsten gesellschaftlichen Herausforderungen aus der Sicht von 7.400 befragten Unternehmen in Deuschland. Oder besuchen Sie über Pfingsten (zumindest in Bremen) die MS Wissenschaft mit einer Ausstellung über die Entwicklung und Anwendung Künstlicher Intelligenz (KI). Wir wünschen Ihnen frohe Pfingsten!

Tanja Rosenthal

Neues aus der Forschung

DFKI-Labor Niedersachsen startet in Osnabrück und Oldenburg

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI)
Bild: www.pixabay.com

In loser Folge fassen wir für Sie in dieser Rubrik interessante Pressemeldungen aus der Forschung zusammen. Wir verlinken für Sie die jeweilige Meldung. Ihre Redaktion Wissenschaftsmanagement.

Oleg Rudometkin

Neues aus der Forschung

TU Illmenau erforscht Identität von Unternehmen +++ IT-Sicherheitstechnologien für die Energiebranche +++ Energieeffizientes Supraleiterkabel für Zukunftstechnologien +++ TU Darmstadt startet KI-Supercomputer

TU Ilmenau, Fraunhofer FIT, KIT und TU Darmstadt
Bild: Peter Kirchhoff www.pixelio.de

In loser Folge fassen wir für Sie in dieser Rubrik interessante Pressemeldungen aus der Forschung zusammen. Wir verlinken für Sie die jeweilige Meldung. Ihre Redaktion Wissenschaftsmanagement.

Oleg Rudometkin

Neues aus der Forschung

Sparsame Motoren durch weniger Reibung +++ Leichte Transportboxen aus Biokunststoff +++ Wie intelligent ist Künstliche Intelligenz?

Fraunhofer IWS, Fraunhofer UMSICHT und Technische Universität Berlin
Bild: Martin Gapa www.pixelio.de

In loser Folge fassen wir für Sie in dieser Rubrik interessante Pressemeldungen aus der Forschung zusammen. Wir verlinken für Sie die jeweilige Meldung. Ihre Redaktion Wissenschaftsmanagement.

Oleg Rudometkin

Neues aus der Wissenschaft

Big Data: Chancen und Risiken aus Sicht der Bürger

Technische Hochschule Köln
Bild: www.pixabay.com

In dieser Rubrik fassen wir in loser Folge interessante Pressemeldungen aus den Wissenschaftseinrichtungen zusammen. Ebenso berücksichtigen wir ausgewählte Veranstaltungshinweise. Wir verlinken für Sie die jeweilige Meldung. Ihre Redaktion Wissenschaftsmanagement.

Seiten