Termine

Bundeswissenschaftswoche

Wichtige Termine von überregionalem Interesse.

Aktuelle Termine

Newsletter

Mit unserem Newsletter immer auf dem Laufenden.

Newsletteranmeldung

Archiv

Das Archiv bietet Ihnen ältere Ausgaben aus den Jahrgängen 2003 bis 2017 der Zeitschrift Wissenschaftsmanagement im PDF-Format kostenlos zum Download.

Zum Archiv

Themendiskussion

Diskutieren Sie unsere Themen oder schlagen Sie uns Themen für die nächsten Ausgaben vor.

Themen diskutieren
Themen vorschlagen

Aktuelle Ausgaben

Die Publikation kommt zum September 2019 mit einem Relaunch neu heraus. Print und Online werden eng verknüpft. Heute möchten wir Ihnen schon einmal die Neuerungen der Zeitschrift zusammenstellen; die Publikation erscheint künftig zweimal jährlich in sehr umfangreicher Form, erreicht das bisherige Seitenvolumen eines Jahres und wird broschiert verarbeitet. Das Online-Angebot wird zwischen den Erscheinungsterminen beider Ausgaben fortlaufend mit neuen und auch aktualisierten Artikeln ergänzt.

Ziel des Relaunchs ist es, die bewährte Linie im 24. Jahrgang der Zeitschrift „Aus der Praxis für die Praxis des Wissenschaftsmanagements“ durch Ergänzungen zu stärken: Wir möchten das Profil des Fachmagazins dadurch zusätzlich schärfen, indem wir den (1) traditionellen Management-Berichten wie bisher umfassende (2) Case-Beschreibungen (= Hilfe zur Selbsthilfe), fachliche (3) Überblicke aus den wissenschaftlichen Teildisziplinen des Managements für die Wissenschaft (= Review wissenschaftlicher Ergebnisse und Rechtsprechung) sowie ein (4) Peer-Beratungsangebot (= Experten beraten im Peer Consulting Institutionen und Einzelne) hinzufügen.

Unser Motto lautet, nun leicht modifiziert: „Wissenschaftsmanagement – entscheiden – führen – gestalten“.

In Kürze veröffentlichen wir an dieser Stelle die Redaktionsplanung der ersten Ausgabe in Auszügen.

Ihre Redaktion

Wissenschaftsmanagement Ausgabe 5/6/2017
Schwerpunkt:
Leaderschip in Science
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 4/2017
Schwerpunkt:
Precision Medicine
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 3/2017
Schwerpunkt:
Hochschulmanagement & Hochschulforschung
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 2/2017
Schwerpunkt:
Ausgründung und Transfer in Deutschland
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 1/2017
Schwerpunkt:
Optimierung der Rahmenbedingungen für F&E-Projekte
Wissenschaftsmanagement Ausgabe 6/2016
Schwerpunkt:
Change: Chancen und Grenzen des Einzelnen
special

State of the Art - Wissenschaftsmanagement für Institute, Hochschulen und Forschung

Wissenschaftsmanagement special Ausgabe 2/2013

Bundeswissenschaftswoche 7-2019

Wichtige Termine der Forschungs- und Hochschulpolitik in Deutschland.

Montag, 11. Februar 2019
Berlin
  • Industrie der Zukunft: Wie wir vorankommen und vorne bleiben – Veranstaltung der Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion – Mit Peter Dröll von der EU-Kommission, dem DGB-Vorsitzenden Reiner Hoffmann und dem Hauptgeschäftsführer des BDI Dr. Joachim Lang soll diskutiert werden, welche Rahmenbedingungen eine am Dreiklang „Digital-Ökologisch-Sozial“ ausgerichtete Industriestrategie benötigt. — mehr hier
  • Fachgespräch zur Digitalisierung der Landwirtschaft im Bundestags-Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft – Mehrere Sachverständige sollen Auskunft über die „Chancen und Risiken der Digitalisierung in der Landwirtschaft“ geben. — mehr hier
  • Die Enquete-Kommission „Künstliche Intelligenz – Gesellschaftliche Verantwortung und wirtschaftliche, soziale und ökologische Potenziale“ setzt die Reihe von Impulsvorträgen ihrer sachverständigen Mitglieder fort. „Künstliche Intelligenz – Gesellschaftliche Wahrnehmung und Akzeptanz“ lautet der Titel der Vorträge von Susanne Dehmel und Lena-Sophie Müller. — mehr hier
  • Stärkung des Klimaschutzes im Grundgesetz – Öffentliche Anhörung des Ausschusses für Inneres und Heimat — mehr hier
  • Lehren aus Veränderungen – Die Enquete-Kommission „Berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt“ beschäftigt in einer öffentlichen Anhörung mit den „bisherigen Veränderungen und daraus zu ziehenden Lehren für die Arbeitswelt und berufliche Bildung“. — mehr hier
  • Tagung „Das Bundesland Bremen als Standort für Kapazitätsentwicklung“ in Kooperation mit der Bevollmächtigten der Freien Hansestadt Bremen beim Bund, für Europa und Entwicklungszusammenarbeit. — mehr hier
Dresden
  • 11:00 Uhr: Bundesministerin Anja Karliczek besucht das Beruflichen Schulzentrum für Agrarwirtschaft und Ernährung mit dem Staatsminister für Kultus des Freistaates Sachsen, Christian Piwarz, Altroßthal 1, 01169 Dresden — mehr hier
  • 15:00 Uhr: Bundesministerin Anja Karliczek besucht das Forschungszentrum Cyberphysische Produktionssysteme (CCPS) am Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik (IWU) mit dem Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen, Michael Kretschmer, und der Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst des Freistaates Sachen, Dr. Eva-Maria Stange, IWU, Konferenzraum Erdgeschoss, Nöthnitzer Str. 44, 01187 Dresden — mehr hierund hier
Heidelberg
  • „Klöster im Hochmittelalter“ – Konferenz der interakademischen Forschungsstelle – Kreative Impulse. Innovations- und Transferleistungen religiöser Gemeinschaften im mittelalterlichen Europa. — mehr hier
Dienstag, 12. Februar 2019
Berlin
  • Die Rationale Revolution – Das Manifest zur Energiewende – Mit Prof. Jürgen Renn, Prof. Robert Schlögl, Dr. Ulrich Bleyer – Die beiden Max-Planck-Direktoren berichten aus Ihrer Forschung, wie die radikalen Erneuerungsprozesse gestaltet werden könnten, die wir meistern müssen um die Zukunft unserer Zivilisation in Frieden und Wohlstand zu ermöglichen. — mehr hier
  • Treffpunkt WissensWerte: Was kostet eine zweite Erde? – Der so genannte Welterschöpfungstag wird von Wissenschaftler*innen der Umweltforschungsorganisation Global Footprint jedes Jahr erneut festgelegt, seit langem findet er immer früher im Jahr statt. — mehr hier
  • Urania: Der dramatische Wettlauf zum Mond: 1969 — mehr hier
Herne
  • Vortrag und Diskussion zum Thema: Ist die Welt noch zu retten? Ein Abend zur Großen Transformation im Rahmen der Themenreihe „Bedrohte Erde“ im Literaturhaus Herne-Ruhr (Start: 19:00 Uhr). — mehr hierund hier
München
  • Die OECD präsentiert neueste Ergebnisse zur Digitalisierung am ifo Institut – Thema: „Digitalisierung und Produktivität – auf der Suche nach dem Heiligen Gral”. — mehr hier
Regensburg
  • acatech am Dienstag: Licht in Wissenschaft, Technik und Kunst im Haus der Begegnung der Universität Regensburg. — mehr hier
Mittwoch, 13. Februar 2019
Berlin
  • 18:30 Uhr: Podiumsdiskussion „Agentur für Sprunginnovationen – zahnloser Tiger oder radikale Neuerung?“ mit BMBF-Parlamentarischer Staatssekretär Dr. Michael Meister, organisiert durch Dr. h.c. Thomas Sattelberger MdB, Paneldiskussion mit Vertreter*innen von BMBF, DARPA, Vinnova , Design Offices, Unter den Linden 26, 10117 Berlin — mehr hier
  • 12:00: Uhr Bundesministerin Anja Karliczek Vorstellung des MINT-Aktionsplans anlässlich eines Besuchs des „dEin“-Schülerlabors an der TU Berlin, TU Berlin, Gebäude E-N, Raum EN 201 und EN 243, Einsteinufer 17, 10587 Berlin — mehr hier
  • 19. Sitzung des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung. – Gespräch mit Herrn Carlos Moedas, Kommissar für Forschung, Wissenschaft und Innovation der Europäischen Kommission. — mehr hier
  • Die Bundesministerien stellen ihre Engagementstrategien vor – Anhörung im Unterausschuss „Bürgerschaftliches Engagement“ des Ausschusses für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, u.a. mit Dr. Thomas Greiner, Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Leiter der Unterabteilung „Lebensbegleitendes Lernen“. — mehr hier
  • Fachgespräch zum Thema „Schutz der Weltmeere“ – Das Thema „Ocean Governance“ beschäftigt den Bundestags-Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit in einem öffentlichen Fachgespräch mit vier Experten, darunter Sebastian Unger, Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung e. V. (IASS Potsdam). — mehr hier
  • Mit „Postwachstumsstrategien“ befasst sich der Parlamentarische Beirat für nachhaltige Entwicklung in einem öffentlichen Fachgespräch im Deutschen Bundestag. Geladene Sachverständige sind Ulrich Petschow, Institut für ökologische Wirtschaftsforschung GmbH und Prof. Dr. Dr. Johannes Wallacher, Präsident der Hochschule für Philosophie, München. — mehr hier
Duisburg
  • „Wieviel Kapitalismuskritik braucht die Debatte über Nachhaltige Entwicklung?“, Forschungskolloquium am Institut für Sozioökonomie, Universität Duisburg/Essen. — mehr hier und hier
Nürnberg
  • Vom Samen bis ins Vorratslager, das Julius Kühn-Institut auf der Biofach Messe Nürnberg – Das Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen zeigt wieder Highlights aus seiner Forschung, dieses Mal unter dem Motto: „Vom Samen bis ins Vorratslager, alternative Pflanzenschutzmethoden für den Ökolandbau entwickeln“. — mehr hier
Stuttgart
  • Welterkundung in Zeiten von Fake News – Veranstalter: Institut für Kulturmanagement, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, und Fakultät Gestaltung, Hochschule Würzburg-Schweinfurt. Es werden im Rahmen von drei Strategien der Welterkundung die Aspekte Weltkulturatlas, Datenjournalismus und Infografiken sowie die partizipative Ausstellung analysiert und diskutiert. — mehr hier
Donnerstag, 14. Februar 2019
Berlin
  • Das ITAFORUM 2019 bildet den Auftakt einer zweijährigen Förderungsphase der Informations- und Technikanalyse (ITA) des BMBF. Bis 2021 forschen die Projekte in sechs Themenfeldern, darunter unter anderem die Bereiche „Künstliche Intelligenz und virtuelle Realitäten“, „Digitale Plattformsysteme“ und „Partizipationsfähigkeit“. — mehr hier
  • THE HIEROGLYPHICS INITIATIVE: AN OPEN SOURCE DIGITAL PLATFORM FOR EGYPTOLOGY – Can we train a machine to translate Egyptian hieroglyphs? This is the question the independent production company Psycle explored in a Ubisoft research project.— mehr hierund hier
  • Chancen bionischer Lösungen in Wirtschafts- und Organisationsprozessen – Bionik als herausragendes Element der biologischen Transformation ist weit verbreitet für die Entwicklung neuer Produkte und Technologien. Das Vernetzungslab im Museum für Naturkunde Berlinbringt die Akteure in diesem Bereich ins Gespräch. — mehr hier und hier
  • acatech am Mittag: Wie kann Deutschland die Governance-Verordnung der EU für die Energiewende effektiv nutzen? Parlamentarisches Gespräch mit Prof. Dr. Sabine Schlacke (Westfälische Wilhelms-Universität Münster), Co-Leiterin der ESYS-Arbeitsgruppe „Energieunion“ und Co-Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltfragen (WGBU) im acatech Hauptstadtbüro. — mehr hier
  • „(Un-)Politisch? Eine Diskussion des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (VHD) l über die Herausforderungen der Geschichtswissenschaft heute“. — mehr hier
Fulda
  • Frauen in der Arbeitswelt 4.0 – Welche Chancen und Risiken birgt die Digitalisierung 4.0 für die Erwerbstätigkeit von Frauen? Expertinnen geben Antworten in einer Veranstaltung an der Hochschule Fulda. — mehr hier
Potsdam
  • 6. Tag der algorithmischen Spieltheorie am Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering. — mehr hier
Freitag, 15. Februar 2019
Amberg
  • 14. Amberger Patenttag: Arbeitnehmererfindungsrecht in der Praxis – Anforderungen und Umsetzung – Tagung an der Ostbayerischen Technische Hochschule Amberg-Weiden. — mehr hier
Bamberg
  • Der Patientenwille und seine (Re-)Konstruktion – Die von den Universitäten Bamberg, Eichstätt und Halle/Saale organisierte Tagung beschäftigt sich mit der historischen und philosophischen Genese, der normativen Relevanz und der medizinethischen Aktualität von Patientenwille und Patientenautonomie. — mehr hier
Berlin
  • 15:00 Uhr: Diskussion und Rede von BMBF-Staatssekretär Christian Luft beim ITAFORUM 2019 – Konferenz zur Innovations- und Technikanalyse des BMBF, Festsaal Kreuzberg, Am Flutgraben 2, 12435 Berlin — mehr hier
  • Der Bundestag befasst sich in erster Lesung mit Strategie für Künstliche Intelligenz. — mehr hier
  • The impact of fake news and fake science: Eine Geschichte aus Japan – Wissenschafts-Pressekonferenz mit der japanischen Journalistin und Ärztin Dr. Riko Muranaka. — mehr hier
  • „Kernfragen“ – Theaterstück über das Leben der Physikerin Lise Meitner wird im Henry-Ford-Bau der Freien Universität Berlin aufgeführt — mehr hier
  • Die 1819 gegründete Monumenta Germaniae Historica bildet mit ihren fast 500 Bänden die wichtigste Textbasis für eine Erinnerungsgeschichte an das europäische Mittelalter. Der Jubiläumsvortrag beleuchtet am Beispiel der Berliner Arbeitsstelle an der BBAW einige Aspekte dieser mitunter wendungsreichen Projektgeschichte. — mehr hier
Frankfurt am Main

  • Was gilt im Alter als „normal“? Und wer verhält sich als alternder Mensch abweichend von den gesellschaftlichen Erwartungen? Um diese Frage geht es bei der Frühjahrstagung der Sektion Alter(n) und Gesellschaft der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, die in Kooperation mit der Goethe-Universität stattfindet. — mehr hier
Göttingen
  • Das Institut für Materialphysik (IMP) an der Universität Göttingen feiert sein 60-jähriges Bestehen mit einem wissenschaftlichen Symposium zur Geschichte der Materialphysik und zur aktuellen Forschung am IMP zu den Themen erneuerbare Energien, Materialkreisläufe und Nachhaltigkeit. — mehr hier
Archiv